Nachhaltiges Bauen

„Green Building“ ist längst mehr als nur eine Modeerscheinung. Das nachhaltige Bauen fängt mit der Auswahl der richtigen Baustoffe an. Als moderner Baustoff trägt Beton auf ganz unterschiedliche Art und Weise zur Nachhaltigkeit von Bauwerken bei. Dauerhaftigkeit von Bauteilen und Bauwerken, technische Kriterien wie Wärme- und Brandschutz sowie Standsicherheit sind wesentliche Aspekte, mit denen Beton als Baustoff punktet.

Holcim ist Partner für viele Bauprojekte, die besonderen Wert auf Nachhaltigkeit legen. So lieferte Holcim den Beton für den Vodafone Campus in Düsseldorf, die neue Konzernzentrale des Mobilfunkunternehmens. Die innovative architektonische Gestaltung des Neubaus soll die teamorientierte Unternehmenskultur widerspiegeln und dabei hohe Nutzerqualität mit Energieeffizienz unter dem LEED-Gold-Status für „Green Buildings“ verbinden. Im Zusammenhang mit nachhaltigem Bauen wird die Multifunktionalität an Bedeutung gewinnen und etabliert sich inzwischen in der Planung. Bei einem Lebenszyklus über Jahrzehnte muss auch die potenzielle Umnutzung eines Gebäudes berücksichtigt werden.

In einem Referenzprojekt des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung wurde ein sogenannter Stadtbaustein ausgearbeitet. Darin wurden unterschiedliche Nutzungsformen über Zeit geplant. Die Betonbauweise konnte als nachhaltiger im Vergleich zu herkömmlichen Bauweisen eingestuft werden.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in unserer Broschüre "Holcim - Ihr Partner für nachhaltiges Bauen"