CSC-Zertifikate: Holcim setzt Bestmarken in verschiedenen Segmenten

20 Februar 2019
 
Starke Ergebnisse: Zertifikatsübergabe an Holcim Kollegen
(Foto Michael Buchmann)

Holcim Deutschland ist Stand Februar 2019 das erste Unternehmen, das Nachhaltigkeits-Zertifikate des Concrete Sustainability Council (CSC) sowohl für Transportbeton als auch für Zement und Gesteinskörnungen besitzt. Und Holcim weist aktuell CSC-Zertifizierungsbestmarken für Beton (Düsseldorf/Nordrhein-Westfalen - weltweit bestes Betonwerk) als auch für Gesteinskörnungen (Malsch/Baden-Württemberg - weltweit bestes Kieswerk) aus!

In Ulm wurden am 19. Februar durch den Bundesverband Transportbeton (BTB) als regionaler Systembetreiber des CSC nun gleich für sechs Standorte CSC-Zertifikate in Gold und Silber offiziell überreicht. Die Zertifizierung selbst wurde von der Firma Kiwa GmbH durchgeführt. Und es geht weiter: In den nächsten Wochen werden die Holcim Kieswerke Stenden, Willich und Vorst (Nordrhein-Westfalen) und Rheinzabern (Baden-Württemberg) folgen. Im Transportbeton ist die Zertifizierung der Holcim Werke Brüggen (Nordrhein-Westfalen) sowie Frankfurt und Hanau (Hessen) geplant.

“Das CSC-Zertifikat bietet für unsere Kunden einen Mehrwert, denn das Zertifikat wird von gängigen Nachhaltigkeitszertifikaten für Gebäude (DGNB und BREEAM) anerkannt. Deshalb erhalten Kunden, die für ihre Bauprojekte eine solche Nachhaltigkeits-Zertifizierung durchführen, durch Holcim Beton einen messbaren Nutzen”, so Werner Spilles, Leiter Transportbeton und Mitglied des Management-Teams von Holcim Deutschland.

Weitere Informationen: www.holcim.de/csc