Höver: Dialog zum Staubaustritt

9 März 2021

16 Gemeindevertreter sowie Lokal- und Landespolitiker aus der Region nahmen auf Einladung von Holcim an einer Videokonferenz teil.

 
large dji 0242

Am 8. März kamen am späten Nachmittag auf Einladung des Zementwerks Höver gut 16 Gemeindevertreter sowie Lokal- und Landespolitiker aus der Region zu einer Videokonferenz zusammen, um mit Unternehmensvertretern und Vertretern der Umwelt- und Aufsichtsbehörden verschiedene Fragen und Erklärungen rund um das Thema Staubaustritt zu besprechen.  Geleitet wurde der Dialog von einem externen Moderator. In dem gut zweistündigen Online-Termin hatten alle Teilnehmer ausreichend Zeit, um sich zu den wesentlichen Punkten wie Ursachenforschung, Zusammensetzung des Staubes und Verbesserungsmaßnahmen auszutauschen. 

 

“Ein Dialog auf Augenhöhe ist uns wichtig. Ich danke allen Teilnehmern für den konstruktiven Austausch. Die Fragen und Antworten zu dem Dialog werden wir auf einer Website den Bürgerinnen und Bürgern in unserer Nachbarschaft zur Verfügung stellen. Das soll innerhalb der kommenden zwei Wochen geschehen. Wir werden dabei nicht nur die Fragen des heutigen Tages, sondern auch die uns vorab schriftlich zugesandten Fragen beantworten. Darüber hinaus möchten wir den Dialog und Informationsaustausch mit der Nachbarschaft gerne fortsetzen und ausbauen”, so Stephan Hinrichs, der seit März 2021 als neuer Werkleiter die Führung des Zementwerkes in Höver verantwortet.