Ausgezeichnete Ausbildung im Zementwerk Höver

17 October 2017
 
Heute wurde dem Zementwerk Höver der Holcim (Deutschland) GmbH von der IHK Hannover das Qualitätssiegel “EINS ” überreicht, das für drei Jahre gilt. Bei der Übergabe der Plakette, die an einem zentralen Ort angebracht werden wird, waren natürlich auch die Auszubildenden und die Ausbilder vor Ort.
 

 

Diese im Januar 2017 eingeführte Auszeichnung für hohe Ausbildungsqualität wird an ausgewählte Unternehmen vergeben, die sich im Vorfeld einer umfassenden externen Auditierung unterzogen haben. EINS bietet Unternehmen seit Anfang 2017 die Chance, die eigene Ausbildungsqualität im Wettbewerb um den Fachkräftenachwuchs stärker in den Fokus zu rücken. Mit EINS können die Firmen ihre guten Leistungen in der Ausbildung der Öffentlichkeit und potenziellen Bewerbern zeigen.

"Eine EINS steht für Spitzenleistung in der Ausbildung. Nur wer auf Qualität setzt und diese auch zeigen kann, wird in Zukunft noch gutes Personal finden. Die Ausbildungsqualität zählt zu den wichtigsten Auswahlkriterien Jugendlicher bei der Suche nach dem passenden Ausbildungsbetrieb. EINS ist aber auch eine Auszeichnung für das Unternehmen Holcim, das erstklassig ausbildet", sagt Prof. Dr. Günter Hirth, Abteilungsleiter Berufsbildung der IHK Hannover.

“Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und werden das Logo gerne in unserer Kommunikation einsetzen. EINS bezieht sich auf mehrere Phasen im Ausbildungsprozess: (1) Gewinnung, (2) Einführung, (3) Durchführung, (4) Prüfung und (5) Übernahme. Wir nahmen zunächst mithilfe eines Kriterienkatalogs eine Selbsteinschätzung der Qualität unserer Ausbildung vor und wurden anschließend von drei unabhängigen Experten in einem eintägigen Audit beurteilt. Wir freuen uns über das Lob und werden uns die Empfehlungen für weitere Verbesserungen gerne in Ruhe anschauen. Mit dem Qualitätssiegel wird zugleich auch die langjährige engagierte Arbeit unserer Ausbilder gewürdigt. Zugleich engagieren wir uns selbst als Ausbildungsexperten bei anderen externen Audits”, erklärt Gerald Gibalowski, Personalleiter des Zementwerkes Höver der Holcim (Deutschland) GmbH.

Beispielsweise wurden folgende Ausbildungsaspekte von den Auditoren besonders positiv betont: Überdurchschnittliches Engagement von Holcim auf Schülermessen, Einsatz von Ausbildungsbotschaftern an Schulen, vorbildliche Einführungsveranstaltung, familiäre Atmosphäre in den Ausbildungsabteilungen, hohe Anzahl zusätzlicher Schulungen und Fortbildungen oder Auslandspraktika und Einblicke in andere Ausbildungsbetriebe.

Im Zementwerk Höver werden aktuell 25 junge Menschen in drei zukunftsorientierten Berufen ausgebildet. Auf Facebook (www.facebok.com/ausbildung.holcim.deutschland) haben die Auszubildenden von Holcim Deutschland eine eigene Seite und ermöglichen so interessante Einblicke.

 

******************************
Kontakt:
Holcim (Deutschland) GmbH
Dr. Jens Marquardt
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel. 49 (0)40 3 60 02-312
jens.marquardt(at)lafargeholcim.com