Erfolgreiche Brandschutzübung bei Holcim

22.02.2013
 

Das Zementwerk Höver der Holcim (Deutschland) AG hat in Zusammenarbeit mit den Feuerwehren aus Höver und Dolgen eine Brandschutzübung in der Fluffhalle durchgeführt, die zu diesem Zeitpunkt geräumt war.

Höver „Ziel der Übung war herauszufinden, ob der vorbeugende- und abwehrende Brandschutz für diesen Bereich einwandfrei funktioniert. Der Fokus lag auf dem Brandfrüherkennungssystem und der Löscheinrichtung. Neben der Technik spielten aber auch das richtige Handeln der Mitarbeiter und die Kommunikation mit der Feuerwehr im Ernstfall eine wichtige Rolle“, erklärt Ralf Heger, Brandschutzbeauftragter im Werk Höver.

Die Feuerwehren hatten am frühen Abend bereits die notwendigen Vorkehrungen für den Löschangriff getroffen und waren mit vier Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort. Gelöscht wurde das kontrolliert gezündete Feuer in der Fluffhalle mit Wasser und Schaum. Gegen 22 Uhr wurde die Übung erfolgreich beendet.

„Die Kommunikation zwischen den Beteiligten hat hervorragend geklappt. Die gewonnenen Erkenntnisse bei den doppelt installierten technischen Systemen zur Branderkennung helfen uns zudem, das Brandschutzkonzept für die geplante zweite Fluffhalle noch sicherer zu gestalten“, so Ralf Heger.

Werksleiter Erik Jantzen: „Für uns sind derartige Übungen im Rahmen des vorbeugenden Brandschutzes wichtige Elemente des Sicherheitskonzeptes. An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank an alle ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte, von denen viele bereits am Vortag einen echten Brandeinsatz hatten."

Kontakt:
Holcim (Deutschland) AG
Dr. Jens Marquardt
Leiter Unternehmenskommunikation
040-36002-312
jens.marquardt@holcim.com