Fahrzeug an die Freiwillige Feuerwehr Rethwisch übergeben

30 November 2015
 
Am 27. November 2015 hat Michael Nagel, Bürgermeister der Gemeinde Rethwisch, gemeinsam mit Markus Rentsch und Werksleiter Pedro Miñarro als Vertreter der Holcim (Deutschland) AG der Freiwilligen Feuerwehr Rethwisch ein neues Löschfahrzeug übergeben. Gemeinde­wehrführer Torsten Krohn nahm das Fahrzeug am Feuer­wehr-Gerätehaus offiziell entgegen.
 

 

Fototermin wenige Tage vor der offiziellen Übergabe: Holger Frank (stv. Gemeinde­wehrführer), Torsten Krohn, Pedro Miñarro, Markus Rentsch und Michael Nagel (v.l.n.r.) vor dem neuen Löschfahrzeug

Rund 320.000 Euro hat das Löschgruppenfahrzeug vom Typ LF 20 gekostet. Die Holcim (Deutschland) AG unterstützte den Kauf mit einer Spende in Höhe von 100.000 Euro. Mögliche Brandlasten bzw. Einsätze der Feuerwehr im Zementwerk sind im lokalen Feuerwehrbedarfsplan berücksichtigt, da ein Großteil der heutigen Anlagen auf dem Gemeindegebiet von Rethwisch liegt.

Das fast 28 Jahre alte LF 16 der Rethwischer Wehr hat damit endgültig ausgedient. Das Nachfolgefahrzeug LF 20 auf Basis eines Mercedes Benz mit 290 PS wurde von der Firma Ziegler ausgerüstet. Es bietet Platz für neun Personen. Die Fahrzeugausrüstung spiegelt die in den vergangenen Jahren gestiegenen Anforderungen an die Feuerwehr wider: Das Fahrzeug verfügt über eine Pumpenleistung von 2.000 Liter pro Minute. Zur Ausstattung gehören unter anderem ein 2.000 Liter-Wassertank, ein Lichtmast und ein Wasserwerfer auf dem Dach. Insgesamt sind neun Atemschutzgeräte im Fahrzeug unter­gebracht. „Das Fahrzeug ist eine Investition in die Zukunft. Ich danke der Spenderin Holcim (Deutschland) AG, ohne deren finanzieller Unterstützung die Neu­anschaffung mit der aktuellen Ausstattung nicht möglich gewesen wäre”, so Bürgermeister Michael Nagel.

„Holcim ist im Hinblick auf den Betrieb des Zementwerkes als auch in seiner Rolle als Arbeitgeber und Nachbar daran interessiert, dass die für den Brandschutz zuständigen Feuerwehren optimal ausgestattet sind. Neben Rethwisch wird die nachbarschaftliche Löschhilfe insbesondere auch von der Feuerwehr in Lägerdorf abgedeckt, die bereits über ein LF 20 verfügt. Ich möchte mich ausdrücklich für den jahrzehntelang praktizierten Brandschutz der ehrenamtlich tätigen Mitglieder dieser und weiterer benachbarten Feuerwehren bedanken”, erklärt Werksleiter Pedro Miñarro

 

*******************************************************************

Kontakt:
Holcim (Deutschland) AG
Dr. Jens Marquardt
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel. +49 (0)40 36002-312
jens.marquardt(at)lafargeholcim.com