Fraunhofer IPT zeichnet Holcim (Deutschland) AG für erfolgreiche Einkaufsorganisation aus

08.03.2010
 

In der Krise schlägt die Stunde der Kosten- und Prozessoptimierer. Die Holcim (Deutschland) AG und vier weitere europäische Unternehmen haben bereits seit längerem erkannt, wie sich im Einkauf Geld sparen lässt und wurden dafür jetzt ausgezeichnet.

Auszeichnung für Holcim (Deutschland) AG und vier weitere Unternehmen für erfolgreiche Einkaufsorganisation

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT hat am 3. März 2010 im niederländischen Vaals bei Aachen die fünf besten Unternehmen seines aktuellen »Konsortial-Benchmarkings im Einkauf« vorgestellt. Die Holcim (Deutschland) AG wurde dabei für ihr außergewöhnlich erfolgreiches Einkaufsmanagement ausgezeichnet und gehört damit zu den fünf führenden Unternehmen auf dem Gebiet Einkaufsmanagement. 80 europäische Unternehmen unterzogen sich dem mehrstufigen Bewertungsprozess. Abgefragt wurden dabei nicht nur umfassende Informationen zu Organisation und Prozessen, Mitarbeiterqualifizierung und Performancemanagement im Produktiv- und Nichtproduktivmaterialeinkauf, sondern auch Fragen des Rohstoff- und Risikomanagements sowie der Innovationsförderung.

Neben der Holcim (Deutschland) AG wurden die Aston Martin Lagonda Ltd., die Getrag Ford Transmission GmbH, die Georg Fischer Automotive AG sowie die Heidelberger Druckmaschinen AG ausgezeichnet. Während einer eintägigen Abschlusskonferenz präsentierten die Unternehmen die Highlights ihrer Einkaufsorganisationen."Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung. Benchmarking hat seine Wurzeln in der Praxis. Die Methode bezieht das Marktumfeld in die Betrachtungen zur Steigerung der Unternehmensleistung mit ein. Der gezielte Vergleich mittels Benchmarking hilft uns im Rahmen des Einkaufsmanagements, die eigenen Stärken und Schwächen besser einzuschätzen, die internen Prozesse umfassend zu verstehen und Strategien zu optimieren. Wir erhalten damit zusätzliche Informationen, die unsere Unternehmensgruppe braucht, um künftig noch besser zu werden", erklärt Arne Stecher, Chief Procurement Officer der Holcim (Deutschland) AG.

Die Mitarbeiter aus dem Bereich Zentrale Beschaffung der Holcim (Deutschland) AG sind auf verschiedene Standorte in Norddeutschland verteilt. Neben der Hauptverwaltung in Hamburg arbeiten sie auch in den Werksstandorten Lägerdorf (Schleswig-Holstein) und Höver (bei Hannover).


Über Holcim Deutschland
Die Holcim (Deutschland) AG ist Norddeutschlands führender Baustoffhersteller mit Sitz in Hamburg. Unser Ursprung war vor fast 150 Jahren die Zementherstellung; heute bilden die starken und eigenständigen Produktsparten Bindemittel, Kies und Beton die Kernbereiche der Unternehmensgruppe. Dem Auftraggeber werden zudem komplette Baustoff-Lösungen und ergänzende Serviceleistungen angeboten. Dabei wird über Spartengrenzen hinaus gedacht, um den Kunden aktiv Leistungen anzubieten, die für sie einen deutlichen Mehrwert darstellen.

Die Holcim (Deutschland) AG ist eine Tochtergesellschaft des weltweit tätigen Baustoffkonzerns Holcim Ltd, Jona/Schweiz, einem der weltweit führenden Baustoffhersteller. Mit Konzerngesellschaften in über 70 Ländern auf allen fünf Kontinenten hat die Holcim Ltd den größten geographischen Aktionsradius in der globalen Zementindustrie.