Holcim Bau-Forum: Erfolgreiche Premiere in Westdeutschland

17 March 2017
 
“Qualität, sichern, digital aufrüsten”, unter diesem Motto fand am 8. März das Holcim Bau-Forum West im Bauwerk Köln statt. Die rund 100 Teilnehmer erlebten einen interessanten Nachmittag mit kompetenten Rednern und zahlreiche Diskussionen mit Mehrwert.
 

Das Bau-Forum: Information und Austausch

Zunächst begrüßten die beiden Regionalleiter Transportbeton der Holcim Beton und Betonwaren GmbH, Detlef Kempf (Region West) und Werner Spilles (Südwest), das Publikum. Dabei verwiesen sie auf die lange Tradition der Veranstaltungsreihe in Norddeutschland (Holcim Beton-Forum), die jetzt ihre Premiere im Westen feierte.

Anschließend kündigte Moderator Mario Schmidt die erste Referentin des Tages an: Dr. Anica Meins-Becker, Akademische Rätin der Bergischen Universität Wuppertal (Lehr- und Forschungsgebiet Baubetrieb und Bauwirtschaft). In ihrem Vortrag ging es um ein Thema, das von aktuell hoher Bedeutung ist: die digitale Transformation der Baubranche. Anica Meins-Becker definierte den Begriff Building Information Modelling (BIM) und stellte die Bandbreite von BIM-Anwendungen vor. Dabei wurde deutlich, dass die “digitale Zeitenwende” am Bau bereits in vollem Gang ist und alle Marktteilnehmer sich damit intensiv auseinandersetzen müssen. Viele Fragen aus dem Publikum schlossen sich an und zeigten, dass dieses Thema auch für mittelständische und kleine Bauunternehmen von großem Interesse ist.

Den zweiten Vortrag hielt Dr. Jürgen Krell, der nach vielen Jahren in der Zement- (Verein Deutscher Zementwerke e.V.) und der Betonindustrie (Readymix) seit einigen Jahren Inhaber des Ingenieurbüros krell-consult in Hilden ist. Außerdem engagiert er sich in nationalen und internationalen Gremien und ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger. Sein Thema beim Holcim Bau-Forum: “Qualität und Reklamationen – wo drückt der Schuh bei den Bauunternehmern?”. In seinem sehr praxisnahen Vortrag erörterte Jürgen Krell diverse Sachverhalte zum Thema Beton auf der Baustelle. Da der Referent dabei immer wieder unterhaltsame Anekdoten aus seinem Arbeitsleben einstreute, war der Vortrag nicht nur informativ, sondern auch sehr kurzweilig.

Die interessanten Diskussionen zwischen Besuchern und Referenten wurden nach den Vorträgen bei einem Imbiss in lockerer Atmosphäre fortgesetzt. Die positive Resonanz des Publikums bestätigte den Eindruck, dass sich das Holcim Bau-Forum auch in Westdeutschland als wichtiges Treffen der Branche etablieren wird.

************************


Kontakt:
Holcim (Deutschland) GmbH
Dr. Simeon Stracke, Marketing
Tel: (0 51 32) 9 27-480
E-Mail: simeon.stracke(at)holcim.com