Holcim investiert gut 14 Millionen Euro in das Zementwerk Beckum-Kollenbach

06.10.2017
 

Den Nachbarn des Holcim Zementwerks in Beckum-Kollenbach ist es sicher schon aufgefallen: Im Werk wird gebaut, wovon ein weithin sichtbarer Kran und auch Montagegeräusche zeugen. Grund für die Baumaßnahme ist das Ziel der Holcim WestZement GmbH, im ersten Quartal 2018 eine neue ­Entstickungsanlage in Betrieb zu nehmen. Holcim investiert hierfür rund 14,2 Millionen Euro und gibt damit ein klares Bekenntnis zum Standort Beckum ab.

Die neue, mit selektiver katalytischer Reduktion (SCR) arbeitende Anlage wandelt Stickstoffoxide­ (NOx) und Ammoniumhydroxid aus dem Ofenabgas in Luftstickstoff und Wasser um. Die SCR-Technik liefert die Firma YARA. Die Umsetzung des Projekts läuft auf Hochtouren. So wurde bereits die langwierige und komplizierte Abfangung der angrenzenden Gebäude durchgeführt – eine unabdingbare Maßnahme zur Sicherheit. Danach folgte der Aushub der Baugrube, in die dann 40 Tonnen Armierungsstahl und 528 Kubikmeter Beton eingebracht wurden. Seit dem 18. September hat der Lieferant YARA die Baustelle, die allen Anforderungen der Sicherheit entspricht, übernommen und mit der Montage der Stahlkonstruktion der SCR-Anlage begonnen. Nach der Vormontage werden die Stahlbauteile, die ein Gewicht von bis zu 25 Tonnen haben, von einem Raupenkran mit einem Ausleger von 44 Metern in den Montagebereich gehoben. Die gasdichte Übergabe und die eigentliche Inbetriebnahme werden im Rahmen der Jahresrevision 2018 erfolgen.

„Mit der neuen SCR-Anlage werden die Emissionen künftig nochmals beachtlich reduziert. ­Holcim hat sich für diesen Neubau entschieden, um seiner Verantwortung gegenüber der Umwelt gerecht zu werden, um die gegenwärtigen Emissionsbestimmungen zu erfüllen und um sicherzustellen, dass man auch bei einer zukünftigen Erweiterung den erhöhten Anforderungen gerecht wird. Diese Ziele werden definitiv mit der neuen Anlage erreicht”, erklärt Werksleiter Helmut Reiterer.

******************************

Kontakt:
Holcim (Deutschland) GmbH
Dr. Jens Marquardt
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel. +49 (0)40 3 60 02-312
jens.marquardt(at)lafargeholcim.com