In the fourth quarter of 2011, Holcim charges extraordinary cash-neutral impairments of CHF 775 million against net income after tax.

16.01.2012
 

  • Vereinbarung betreffend finanzieller Restrukturierung von AfriSam (Südafrika) führt zu einer Wertberichtigung.
  •  

    Schwache Baustoffnachfrage und ungenügende Kapazitätsauslastung in Spanien, Teilen Osteuropas und den USA lösen Wertberichtigungen aus.

  •  

    Ausschüttungspotential für das Geschäftsjahr 2011 bleibt bestehen.

Bekanntlich leitete Holcim 2007 im Rahmen der südafrikanischen Politik zur Förderung von Black Economic Empowerment (BEE) eine Transaktion zur Bildung von AfriSam (vormals Holcim Südafrika) als landesweit führende Zement- und Baustoffgruppe ein. Der Konzern veräusserte seine Mehrheitsbeteiligung an ein BEE-konformes Konsortium und hielt seither eine Minderheitsbeteiligung von 15 Prozent an AfriSam. Der Konzern unterstützte die Firma weiterhin technologisch und zeichnete 2009 Schuldverschreibungen im Betrag von ZAR 2,6 Milliarden oder CHF 292 Millionen. Weil die Nachfrage nach Baustoffen seit 2010 stark zurückging, sah sich AfriSam 2011 gezwungen, zusätzliche finanzielle Restrukturierungsmassnahmen einzuleiten. Holcim hat gestern nach langen Verhandlungen diesen Massnahmen zugestimmt. Aufgrund des nun vorliegenden Restrukturierungsentscheides schreibt Holcim die Investition, bestehend aus Schuldverschreibungen, aufgelaufenen Zinsen sowie Währungsveränderungen, im 4. Quartal 2011 um CHF 415 Millionen ab.

Holcim nimmt im Zusammenhang mit dem Rückgang der Baustoffnachfrage in einzelnen Regionen notwendige Wertberichtigungen vor. In Spanien brach der Zementverbrauch seit der Finanzkrise 2008 um 65 Prozent, in Teilen Osteuropas um 30 Prozent und in den USA um 45 Prozent ein. Weil sich die Baustoffnachfrage nur langsam erholen wird und die Kapazitätsauslastungen ungenügend bleiben, werden im 4. Quartal 2011 Wertberichtigungen auf Sachanlagen und Goodwill von CHF 360 Millionen vorgenommen. Davon entfallen CHF 328 Millionen auf die Konzernregion Europa (Spanien und einzelne Märkte in Osteuropa) und CHF 32 Millionen auf Nordamerika im Zusammenhang mit der definitiven Schliessung der Werke Catskill und Artesia von Holcim US.

Das Total dieser nicht kassenwirksamen Wertberichtigungen beträgt CHF 775 Millionen. Ein Ausschüttungspotential für das Geschäftsjahr 2011 (vor Wertberichtigungen) bleibt bestehen. Der Verwaltungsrat wird Ende Februar 2012 im Rahmen des Jahresabschlusses 2011 über den Ausschüttungsantrag zuhanden der Generalversammlung entscheiden.

* * * * * * *
Holcim ist einer der weltweit führenden Anbieter von Zement und Zuschlagstoffen (Schotter, Kies und Sand) einschliesslich weiterer Geschäftsaktivitäten wie Transport-beton und Asphalt inklusive Serviceleistungen. Der Konzern hält Mehrheits- und Minderheitsbeteiligungen in rund 70 Ländern auf allen Kontinenten.
* * * * * * *
Diese Mitteilung ist auch in Englisch erhältlich.
* * * * * * *
Corporate Communications: Tel. +41 58 858 87 10
Investor Relations: Tel. +41 58 858 87 87
* * * * * * *