Jubiläum: 100 Jahre Zementwerk Höver <br />Tausende interessierte Besucher im Zementwerk

9 Juni 2008
 

Höver


Bei bestem Sommerwetter feierte das Zementwerk Höver am 7. Juni offiziell seinen 100. Geburtstag. Der Tag der offenen Tür war mit rund 2.500 Gästen gut besucht. Viele Besucher nutzen die Einladung zum Werksrundgang und ließen sich die imposanten Bauten und Anlagen erklären.

Der Tag begann bereits um 9.00 Uhr im Festzelt mit einem Empfang für rund 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. "Das Werk und seine Beschäftigten haben in 100 Jahren viele wirtschaftliche Herausforderungen erfolgreich gemeistert. Wir haben mit den Standorten Höver und auch Salzgitter weiterhin eine erfolgreiche Zukunft vor uns", bekräftigte Leo Mittelholzer, Vorstandsvorsitzender der Holcim (Deutschland) AG. Walter Hirche, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, verwies in seiner Ansprache auf die kommenden Großbauprojekte in Niedersachsen wie Jade-Weser-Port und Küstenautobahn. Auch hier würden Baustoffe aus Höver sicher wieder ihren Einsatz finden. Carl Jürgen Lehrke, Bürgermeister der Stadt Sehnde, ging in seiner Rede auch auf die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren ein und lobte die vielfältigen Verbesserungen im Umweltschutz. Viele Ehrengäste nahmen anschließend an einer Werksbesichtigung teil und informierten sich über die moderne und nachhaltige Zementproduktion.
Von 10.00 bis 16.00 Uhr schauten dann rund 2.500 Besucher hinter die Kulissen. Jung und Alt erwartete ein vielfältiges Programm: Werksführungen, die Besichtigung von Baufahrzeugen und Maschinen, ein Infostand an der Aussichtsplattform zum Steinbruch, eine historische Fotoausstellung sowie eine vielbeachtete Fossilienausstellung mit Funden aus dem eigenen Steinbruch und ein buntes Kinderprogramm. Mittelpunkt der Feierlichkeiten war der Festplatz neben der Kantine, wo gegen ein kleines Entgelt auch Speisen und Getränke angeboten wurden. "Der Tag war ein toller Erfolg. Wir freuen uns, dass auch die Feuerwehrleute, Mitglieder der Vereine und weitere ehrenamtliche Helfer aus der Nachbarschaft uns bei dieser Feier tatkräftig unterstützt haben Die Erlöse aus dem Verkauf der Speisen und Getränke werden für gute Zwecke in der Nachbarschaft eingesetzt", sagt ein sichtlich zufriedener Werksleiter Marius Seglias. Der Tag klang in den Abendstunden mit einem Mitarbeiterfest aus.