Sparkassen-Preis „David“ für Projekt Ferien im Jurameer

22 März 2019

Gemeinsames Projekt der Stiftung Umwelt+Natur und des Fossilienmuseums erneut ausgezeichnet.

 

Dotternhausen. Die „Ferien im Jurameer“ sind nach der Auszeichnung 2018 als „UN-Dekade-Projekt“ auch aktuell in diesem Jahr mit einem Preis gewürdigt worden.  „Das ist ein netter Start für unser Bildungs- und Veranstaltungsprogramm 2019“, freut sich die Leiterin des Holcim Fossilienmuseums Dr. Annette Schmid-Röhl.

Das Holcim Fossilienmuseum führt das Kooperationsprojekt „Ferien im Jurameer“ gemeinsam mit der Stiftung Umwelt + Natur der Sparkasse Zollernalb durch. Das Angebot gilt für Kinder im Alter von acht bis 14 Jahre. Bis zu 20 Kinder werden in den Ferien zu Jungforschern und erleben die biologische und geologische Vielfalt im Landkreis Zollernalb. Die spielerische Verbindung von Fossiliensuche, Forschen, handwerklicher Arbeit und einer Prise Abenteuer führt die Projektteilnehmer in spannende Naturräume und weckt Begeisterung für ihre Heimat.

Diese Initiative wurde nun in Berlin mit dem David-Preis prämiert. Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband zeichnet damit kleinere, besonders wirkungsvolle Projekte der bundesweit 752 Sparkassenstiftungen aus. Die Projekte umfassen ein relativ geringes Budget, das, gezielt eingesetzt, dennoch eine große Wirkung für das Gemeinwohl erreicht.

Durch intensive Erfahrungen und viel Bewegung in der Natur sowie die Förderung von kindlichem Interesse an Natur werde der Lebensraum Heimat durch das Projekt "Ferien im Jurameer" gewürdigt und geschützt, heißt es in der Begründung. Begeisterte Rückmeldungen sprächen für den Erfolg. Außerdem sei die Nachfrage nach freien Plätzen groß, und das Projekt sei in der Region bekannt.

Dieses Naturerlebnis mit allen Sinnen wurde bereits als UN-Dekade-Projekt 2018 ausgezeichnet. "Mit unserer Stiftung können wir nur die Rahmenbedingungen schaffen, etwas im Naturschutz zu bewegen", sagte Martin Schäfer, Vorsitzender des Stiftungsvorstands, bei der Preisverleihung. "Entscheidend sind und bleiben die Menschen, die mit ihren Ideen, ihrem Engagement und ihrer Kreativität eine solche Stiftung und Initiativen mit Leben füllen. Das Projekt zeigt eindrucksvoll, was entstehen kann, wenn sich Partner finden, die ein gemeinsames Ziel verfolgen", lobte er die Zusammenarbeit mit der Firma Holcim. Die Sparkassenstiftung nehme die Auszeichnung als Ansporn, sich auch in Zukunft mit kreativen und wirkungsvollen Projekten und Ideen für die Umwelt einzusetzen.

gruppenbild un dekade preisverleihung
Bei der Preisverleihung 2018 im Werkforum: 
Thorsten Hahn, CEO Holcim Deutschland (2. von links) mit Annette Schmid-Röhl, Leiterin Fossilienmuseum (links)
und den Projektpartnern Alexandra Kischkel-Bahlo und Hannes Schurr, Sparkassenstiftung „Umwelt + Natur“.