REACH-Verordnungen – Sicherheitsdatenblätter

Die EU-Verordnung (EG) 1907/2006 ist seit dem 1. Juni 2007 in Kraft und besser als "REACH-Verordnung" bekannt. REACH steht für Registration, Evaluation, Authorisation und Restriction of Chemicals, also für die Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien. Als EU-Verordnung besitzt REACH gleichermaßen und unmittelbar in allen Mitgliedsstaaten Gültigkeit. Durch die REACH-Verordnung entstehen sowohl dem Hersteller als auch dem Anwender von Stoffen bestimmte Pflichten.

Holcim Deutschland ist sowohl Hersteller als auch nachgeschalteter Anwender von Stoffen. Unsere Hauptprodukte Zement und Beton gelten im Sinne der REACH-Verordnung als Gemische und müssen als solche nicht registriert werden. Sie bestehen jedoch aus registrierungspflichtigen und nicht-registrierungspflichtigen Stoffen. Holcim Deutschland als Hersteller gilt: Registrierungspflichtige Stoffe wurden von uns fristgerecht vorregistriert bzw. registriert. Als nachgeschalteter Anwender stehen wir mit unseren Lieferanten in engem Kontakt, um die REACH-Konformität der von uns bezogenen Produkte sicherzustellen.

Der Austausch von sicherheitsrelevanten Informationen zwischen Herstellern und Anwendern von chemischen Stoffen ist ein zentraler Bestandteil der REACH-Verordnung und dient dem Schutz von Mensch und Umwelt. Medium für die Kommunikation innerhalb der Lieferkette sind insbesondere Sicherheitsdatenblätter (Artikel 31, der REACH-Verordnung). Wir geben Ihnen daher auf dieser Seite die Möglichkeit, die aktuellen Sicherheitsdatenblätter unserer Produkte herunterzuladen.

Zum derzeitigen Stand können wir bestätigen, dass in unseren Produkten keine Stoffe enthalten sind, die von der EChA (European Chemical Agency) als besonders besorgniserregend oder potentiell zulassungspflichtig betrachtet werden und auf ihrer Kandidatenliste veröffentlicht worden sind.

Als verantwortungs- und umweltbewusstes Unternehmen setzt sich die Holcim Deutschland Gruppe sorgfältig mit den Vorgaben der REACH-Verordnung auseinander, um unsere Geschäftspartner in gewohnter Weise beim Umgang mit unseren Produkten zu unterstützen.


Stand: März 2017