CO2-Reduzierte Zemente

 

Dem Aspekt der Nachhaltigkeit beim Bindemittel-Angebot von Holcim kommt eine zentrale Bedeutung zu. Im Fokus stehen die CO2-Emissionen bei der Zementherstellung, die im Wesentlichen durch die Herstellung des Zementklinkers verursacht werden. 

Durch die Verwendung hochwertiger Klinker-Ersatzstoffe konnte Holcim die spezifischen CO2-Emissionen der Bindemittel sehr wirksam reduzieren. Zum Einsatz kommen z. B. Hüttensand aus der Roheisen-Produktion oder Klinker-Ersatzstoffe aus eigener Herstellung wie z. B. gebrannter Ölschiefer oder Kalksteinmehl. Schon heute weist das Produktportfolio von Holcim einen unterdurchschnittlichen Klinkerfaktor aus.

Zukünftig wollen wir gemeinsam mit Planern, ausschreibenden Stellen und Anwendern die Verwendung
CO
2-reduzierter Holcim-Bindemittel weiter voranbringen.

Für die bessere Kenntlichmachung und Auswahl nachhaltiger Zemente hat Holcim sein Produktportfolio Zemente in
CO2
-Effizienz-Kategorien eingeteilt. Bezugnehmend auf Portlandzement wird die Einsparung an CO 2 für die einzelnen Zemente ausgewiesen.
 
 
Image
image-7.png

Produktübersicht und Werke

Holcim ECOPlanet Produkte

Holcim ECOPlanet ZERO

Der klimaneutrale Zement im Sack für Profis und Heimwerker

ECOPlanet ZERO 189x50
 

Holcim ECOPlanet C4

Der klimafreundliche Alleskönner

holcim ecoplanet c4
 

Holcim ECOPlanet B3 

Der maximal CO2-reduzierte Spezialzement für besondere Betonanwendungen  

ECOPlanet B3 189x52
 

Holcim ECOPlanet B4

Der maximal CO2-reduzierte Spezialzement für anspruchsvolle  Betonanwendungen*  

ECOPlanet B4 L 189x48
 

Holcim ECOPlanet A5

Der CO2-optimierte Premium-Zement für die Herstellung von Betonfertigteilen  

ECOPlanet A5 189x48
 

auch erhältlich als CEM III/B 42,5 L-LH/SR (na)

Hochofenzemente

Zement

Normbezeichnung

Lieferwerke

CO2-Kategorie

Holcim ECOPlanet B3

CEM III/B 32,5 N-LH/SR (na)

Dortmund

A

Holcim ECOPlanet B4

CEM III/B 42,5 L-LH/SR (na)

Höver

A

Holcim ECOPlanet B4

CEM III/B 42,5 N-LH/SR (na)

Schwelgern

A

Holcim Duo 3 N

CEM III/A 32,5 N

Bremen

Dortmund

Lägerdorf

Schwelgern

A

A

B

A

Holcim Duo 3 N-LH/NA

CEM III/A 32,5 N-LH (na)

Bremen

Dortmund

Lägerdorf

A

A

B

Holcim Duo 4 N

CEM III/A 42,5 N

Bremen

Dortmund

Höver

Lägerdorf

Schwelgern

B

B

B

C

B

Holcim Duo 4 N-NA

CEM III/A 42,5 N (na)

Bremen

Dortmund

Höver

Lägerdorf

B

B

B

C

Holcim Duo 5 N

CEM III/A 52,5 N

Dortmund

B

Holcim Duo 5 N-SR/NA

CEM III/A 52,5 N-SR/LA

Dortmund

B

Holcim ECOPlanet A5

CEM III/A 52,5 R

Dortmund

C

 

Portlandhüttenzemente

Zement

Normbezeichnung

Lieferwerke

CO2-Kategorie

Holcim Ferro 3 R

CEM II/B-S 32,5 R

Lägerdorf

C

Holcim Ferro 3 R-NA

CEM II/B-S 32,5 R (na)

Lägerdorf

C

Holcim Ferro 4 N

CEM II/B-S 42,5 N

Beckum

Čižkovice*

Rostock

C

C

E

Holcim Ferro 4 N-NA

CEM II/B-S 42,5 N (na)

Rostock

E

Holcim Ferro 4 R

CEM II/A-S 42,5 R

Höver

Čižkovice*

Lägerdorf

C

D

D

Holcim Ferro 5 R

CEM II/A-S 52,5 R

Beckum

D

*Die Einstufung in CO2-Effizienzkategorien wurde nur für Zemente aus den deutschen Zementwerken vorgenommen. Sie gilt nicht für Zemente aus Altkirch (F) und Čižkovice (CZ).

Portlandkalksteinzemente

Zement

Normbezeichnung

Lieferwerke

CO2-Kategorie

Holcim Fluvio 3 R

CEM II/A-LL 32,5 R

Čižkovice*

D

Holcim Fluvio 4 N

CEM II/A-LL 42,5 N

Altkirch*

Čižkovice*

Höver

D

D

C

Holcim Fluvio 5 N

CEM II/A-LL 52,5 N

Dotternhausen

D

Holcim Fluvio 5 R

CEM II/A-LL 52,5 R

Höver

Čižkovice*

C

D

*Die Einstufung in CO2-Effizienzkategorien wurde nur für Zemente aus den deutschen Zementwerken vorgenommen. Sie gilt nicht für Zemente aus Altkirch (F) und Čižkovice (CZ).

Portlandkompositzemente

Zement

Normbezeichnung

Lieferwerke

CO2-Kategorie

Holcim ECOPlanet C4

CEM II/C-M (S-LL) 42,5 N

Beckum

B

Holcim Optimo 4 N

CEM II/B-M (T-LL) 42,5 N (az)

Dotternhausen

D

Holcim Optimo 5 N

CEM II/B-M (T-LL) 52,5 N (az)

Dotternhausen

D

Holcim Optimo 5 R

CEM II/B-M (T-LL) 52,5 R (az)

Dotternhausen

D

Portlandpuzzolanzemente

Zement

Normbezeichnung

Lieferwerke

CO2-Kategorie

Holcim Trass

CEM II/B-P 32,5 R

Höver

Lägerdorf

D

D

NABU-Zentrum Rheinauen, Bingen
Offene Werkstätten, Hannover

Fachlicher Kontakt

Holcim (Deutschland) GmbH

Tel.: +49 5132 927-4432
technisches-marketing@holcim.com

 

Hüttensand

Hüttensand ist ein Nebenprodukt, das bei der Herstellung von Roheisen in Stahlwerken anfällt. Er entsteht durch schlagartige Abkühlung von Hochofenschlacke in speziellen Granulationsanlagen. Hüttensand hat latent hydraulische Eigenschaften und ist ein wertvoller Ausgangsstoff für die Herstellung CO2-reduzierter Zemente.

Gebrannter Ölschiefer

Gebrannter Ölschiefer wird aus einem bitumenhaltigen Schiefer gewonnen, der in unmittelbarer Nähe des Zementwerks Dotternhausen als natürliches Vorkommen ansteht. Der Schiefer wird im Tagebau abgebaut, gebrochen und homogenisiert. Anschließend wird er im Wirbelschichtofen bei rund 800 °C gebrannt. Der dabei entstehende Dampf wird zur Stromerzeugung genutzt. Gebrannter Schiefer hat wie Zementklinker hydraulische Eigenschaften und kann fein aufgemahlen als Zement-Komponente verwendet werden.

Die dreifache Nutzung des »Ölschiefers« bei Holcim (Süddeutschland) ist weltweit einzigartig:

1. Schiefer gebrannt als Rohstoff für Bindemittel

2. Nutzung des Energieinhalts zur Stromerzeugung

3. Ungebrannt als Brennstoff und Korrekturstoff zur Klinkerherstellung.

Kalksteinmehl

Gemahlener Kalkstein ist eine bewährte Komponente für die Herstellung von
CO
2-reduzierten Portlandkalksteinzementen. Kalksteinmehl ist mit einer geringen
CO2-Fracht belastet und wird in der Regel direkt vor Ort gewonnen.