CO2-reduzierte Zemente

 

Dem Aspekt der Nachhaltigkeit beim Bindemittel-Angebot von Holcim kommt eine zentrale Bedeutung zu. Im Fokus stehen die CO2-Emissionen bei der Zementherstellung, die im Wesentlichen durch die Herstellung des Zementklinkers verursacht werden. 

Durch die Verwendung hochwertiger Klinker-Ersatzstoffe konnte Holcim die spezifischen CO2-Emissionen der Bindemittel sehr wirksam reduzieren. Zum Einsatz kommen z. B. Hüttensand aus der Roheisen-Produktion oder Klinker-Ersatzstoffe aus eigener Herstellung wie z. B. gebrannter Ölschiefer oder Kalksteinmehl. Schon heute weist das Produktportfolio von Holcim einen unterdurchschnittlichen Klinkerfaktor aus.

Zukünftig wollen wir gemeinsam mit Planern, ausschreibenden Stellen und Anwendern die Verwendung
CO
2-reduzierter Holcim-Bindemittel weiter voranbringen.

Für die bessere Kenntlichmachung und Auswahl nachhaltiger Zemente hat Holcim sein Produktportfolio Zemente in
CO2
-Effizienz-Kategorien eingeteilt. Bezugnehmend auf Portlandzement wird die Einsparung an CO2 für die einzelnen Zemente ausgewiesen.
holcim umweltsiegel

 

Fachlicher Kontakt

  • Hüttensand ist ein Nebenprodukt, das bei der Herstellung von Roheisen in Stahlwerken anfällt. Er entsteht durch schlagartige Abkühlung von Hochofenschlacke in speziellen Granulationsanlagen. Hüttensand hat latent hydraulische Eigenschaften und ist ein wertvoller Ausgangsstoff für die Herstellung
    CO
    2-reduzierter Zemente.

  • Gebrannter Ölschiefer wird aus einem bitumenhaltigen Schiefer gewonnen, der in unmittelbarer Nähe des Zementwerks Dotternhausen als natürliches Vorkommen ansteht. Der Schiefer wird im Tagebau abgebaut, gebrochen und homogenisiert. Anschließend wird er im Wirbelschichtofen bei rund 800 °C gebrannt. Der dabei entstehende Dampf wird zur Stromerzeugung genutzt. Gebrannter Schiefer hat wie Zementklinker hydraulische Eigenschaften und kann fein aufgemahlen als Zement-Komponente verwendet werden.

    Die dreifache Nutzung des »Ölschiefers« bei Holcim (Süddeutschland) ist weltweit einzigartig:

    1. Schiefer gebrannt als Rohstoff für Bindemittel

    2. Nutzung des Energieinhalts zur Stromerzeugung

    3. Ungebrannt als Brennstoff und Korrekturstoff zur Klinkerherstellung.

  • Gemahlener Kalkstein ist eine bewährte Komponente für die Herstellung von
    CO
    2-reduzierten Portlandkalksteinzementen. Kalksteinmehl ist nur mit einer geringen
    CO2-Fracht belastet und wird in der Regel direkt vor Ort gewonnen.