Holcim ECOPact R und ECOPact R Zero

Klimafreundlich, ressourcenschonend und zertifiziert

 
Die Verbesserung des CO2-Fußabdrucks ist ein wichtiger Schritt zu nachhaltigen Bauprodukten. Zusätzlich kann durch Kreislaufwirtschaft ein wichtiger Beitrag zur Ressourcenschonung beigetragen werden. 
 
Bei unseren Produkten ECOPact R und ECOPact R Zero bündeln wir diese beiden Aspekte: Wir optimieren die Betonzusammensetzung so, dass die CO2-Bilanz maximal reduziert wird und schonen durch den maximal möglichen Einsatz rezyklierter Gesteinskörnung natürliche Ressourcen, wie Kies und Splitt. 
Die Herstellung von Holcim ECOPact R und Holcim ECOPact R Zero erfolgt in Transportbetonwerken, die mit dem CSC R-Modul zertifiziert sind.
Dies ist die Garantie für eine ressourcenschonende Betonproduktion.
CSC -R Gold

 

 

 

holcim grafik kreislaufwirtschaft

 

 
ecopact zero moor neu 04


Kohlenstoffdioxid-Kompensation bei ECOPact R Zero 

Die Berechnung des CO2-Gehaltes unserer ECOPact R Zero Betone basiert auf Ökobilanzen nach DIN EN 15804 und umfasst Werte für die Produktion der Ausgangsstoffe, den Materialtransport zum Transportbeton-Werk, die Betonherstellung im Transportbeton-Werk sowie den Betontransport zur Baustelle. Die Berechnung erfolgt projektbezogen mit dem Tool der GCCA (Global Cement and Concrete Association).

Die Kompensation nicht vermeidbarer CO2-Emissionen bei ECOPact R Zero erfolgt beispielsweise durch den Erwerb sogenannter MoorFutures-Zertifikate. MoorFutures fördert Wiedervernässungs-Projekte von Mooren in verschiedenen Bundesländern - ein zeitgemäßes und wirkungsvolles Instrument für den CO2-Ausgleich, denn Moore sind die größten und effektivsten Kohlenstoffspeicher auf der Erde.