Mitarbeiter investieren einen Tag in ihre Sicherheit

22.06.2018
 

Sicherheit hat bei Holcim oberste Priorität. Der einmal jährlich stattfindende „HDH-Tag“ der Holcim (Süddeutschland) GmbH ist fest im Terminkalender der Mitarbeiter in Süddeutschland verankert. HDH steht für „Halten, Denken, Handeln“ und ermahnt, den Ablauf und die Auswirkung von Tätigkeiten zu durchdenken.

Beim HDH-Tag im Zementwerk Dotternhausen konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an sechs verschiedenen Stationen ihre Geschicklichkeit und Wissen testen. Die Stationen umfassten einen Staplerparcour, Explosionsschutz in der Praxis, Fahrzeugcheck, Umgang mit Gefahrstoffen, Mitmachprogramm – „Aktive Pause“ / „Ausgleichsübungen“ sowie eine Staubschulung. Wie in den vergangen Jahren haben auch dieses Mal rund 85 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Verwaltung in Dotternhausen genauso wie aus der Produktion am HDH-Tag teilgenommen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren alle mit Begeisterung dabei.

Michael Schöndienst, Leiter Health & Safety Koordinator der Holcim Deutschland Gruppe: „Das Feedback ist durchweg positiv ausgefallen. Auch 2019 wird es wieder mit anderen Themen einen HDH-Tag geben.“