Wärmeleitfähige Verfüllbaustoffe

 

Die charakteristische Eigenschaft von Holcim Thermaflow ist neben seiner guten Fließfähigkeit insbesondere seine hohe Wärmeleitfähigkeit. Daher eignet er sich ideal zur Einbettung unterirdischer Stromleitungen,  wo die von der Kabeltrasse ausgehende Wärme schnell und sicher in das sich anschließende Erdreich abgeleitet werden muss. 

Der Einsatz von Holcim Thermaflow erlaubt dank seiner extern verifizierten Wärmeleitfähigkeit von ≥ 1,5 W/(m*K) eine Reduzierung der Trassenbreite- und Tiefe, wodurch Baukosten eingespart werden können. Zudem kann durch eine geregelte Wärmeabfuhr der Leitungsquerschnitt verringert und die Leistungskapazität gesteigert werden. Das Risiko von Überhitzungen und Ausfällen wird erheblich minimiert. Auf Basis dieser hohen Performance ist Holcim Thermaflow nicht nur nachhaltig sondern auch wirtschaftlich. 

Das Produkt Holcim Thermaflow ist in zwei Varianten verfügbar:

Der Transportbeton Holcim Thermaflow Concrete fällt in die Betonfestigkeitsklasse C12/15.

Der Verfüllbaustoff Holcim Thermaflow Fill besitzt eine Festigkeit ≤ 0,8 MPa und eignet sich daher für Anwendungen, die eine Wiederaushubfähigkeit erfordern und besitzt die Eigenschaften eines Flüssigbodens.

 

Downloads

Flyer Holcim Thermaflow (pdf, 145.31 KB)