Eisenbahnüberführung Filstalbrücke

14 Dezember 2018

Die Deutsche Bahn lässt im Rahmen des Großprojekts Stuttgart 21 eine neue Bahnstrecke zwischen Wendlingen und Ulm bauen, um die Fahrzeit von Stuttgart nach Ulm von 54 auf 28 Minuten zu verringern. Ein Teil dieser Strecke ist die Filstalbrücke. 85 Meter hoch und rund 500 Meter lang wird das Bauwerk sein - und damit Deutschlands dritthöchste Eisenbahnbrücke. Holcim liefert 50.000 Kubikmeter Beton für das Brückenbauprojekt zwischen dem Boßler- und dem Steinbühltunnel aus den Betonwerken Gruibingen und Kirchheim. Die Fertigstellung ist für 2022 geplant.


Das Bauwerk birgt gleich mehrere Besonderheiten. Es wird als semi-integraler Bau mit y-förmigen Stützen realisiert. Das bedeutet, die Pfeiler werden monolithisch, also fugenlos, mit dem Überbau verbunden. Dadurch wird das circa 500 Meter lange Bauwerk robust. Schließlich muss die Brücke auch die Vollbremsung eines Schnellzuges aushalten. Die y-förmigen Hauptpfeiler an den Enden der Brücke werden mit circa 500 Kubikmetern selbstverdichtendem Beton C 50/60 hergestellt. Die ersten Probebohrpfähle, die 35 Meter in den Boden ragen und den Brückenpfeilern mehr Stabilität geben, wurden bereits im Jahr 2013 betoniert.

Der Brückenüberbau erfolgt in mehreren Schritten. Mit Hilfe einer sogenannten Vorschubrüstung werden die Tragwerke für die Gleise betoniert. Dies erfolgt in zehn Takten von jeweils rund 50 Metern Länge. Pro Takt werden circa sechs bis acht Wochen Bauzeit veranschlagt. Die Schalungselemente ruhen auf Stahlträgern. Sie werden mit Stahl bewehrt und mit Beton ausgegossen. Wenn ein Stück ausgehärtet ist, öffnen sich die Gerüste, der Abschnitt wird abgesenkt und einen Teil weitergeschoben. Mit der Betonage des Überbaus wurde im September 2018 begonnen. Holcim liefert hierfür rund 10.000 Kubikmeter Beton. Parallel zu dem Überbau entstehen die weiteren Brückenpfeiler.

Zu den Besonderheiten gehört auch, dass die Brücke doppelt gebaut wird. Faktisch handelt es sich bei der Brücke um zwei eingleisige, 472 Meter beziehungsweise 485 Meter lange Brücken.


Beteiligte am Bau

Bauherr

DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH

Bauausführung

ARGE Max Bögl und Porr

Entwurfsplanung Brücken

Leonhardt, Andrä und Partner, Beratende Ingenieure VBI AG, Stuttgart

Produkte und Leistungen

Beton

Holcim Kies und Beton GmbH
Werke Gruibingen und Kirchheim

Druckfestigkeitsklasse

C50/60

Menge

50.000m³

Zement

Holcim (Süddeutschland) GmbH
Zementwerk Dotternhausen

Holcim Optimo 4N
(CEM II/B-M (T-LL) 42,5 N)

Holcim Optimo 5N
(CEM II/B-M (T-LL) 52,5 N)