Fachkraft für Lagerlogistik

Für Leute mit großem Organisationstalent.

 

 

Während Ihrer Ausbildung erlernen Sie neben dem Lagerhaltungswissen wirtschaftliches und organisatorisches Know-how, insbesondere hinsichtlich der Organisation, Kontrolle und Dokumentation logistischer Prozesse. Zu den typischen Einsatzgebieten der Fachkraft für Lagerlogistik gehören Tätigkeiten in der Materialwirtschaft sowie in der Disposition.

Zu Ihren Aufgaben gehören beispielsweise auch die Bestandsdisposition, die Angebotskontrolle oder die Ermittlung von geeigneten Spediteuren bzw. Lieferwegen. Aus diesem Grund erfolgen Teile der betrieblichen Ausbildung neben den Bereichen der Warenannahme, Lager und Versand auch im Einkauf und in der Auftragsabwicklung. Dort schulen Sie Ihr planungs- und betriebswirtschaftliches Entscheidungsvermögen. Zusätzlich sind Teamarbeit in Projekten und ein Austausch in andere Holcim Werke ebenso möglich.

  • Dotternhausen (Baden-Württemberg)

  • 3 Jahre

  • Hauptschulabschluss oder höhere Qualifikation
  • Chance ergreifen: Infolge der Globalisierung werden immer mehr Güter und Waren verschickt und versendet – Tendenz rasant steigend. Folglich gehört die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik zu den zukunftsträchtigen Werdegängen.