Farbiger Beton

 

Beton kann durch die Zugabe von Pigmenten nach DIN EN 12878 in nahezu allen Farbklassen eingefärbt werden. Sollen helle und sehr intensive Farben erreicht werden, ist der Einsatz von Weißzement vorteilhaft. Betone aus Grauzementen lassen sich ebenfalls einfärben, wirken aber nicht so klar und leuchtend. Unabhängig von der Zementart ist die Farbstärke abhängig von der Dosierung. Die Farbe kann als Pulver oder als flüssiges Farbslurry zugegeben werden. Die Färbung der Gesteinskörnung - insbesondere des verwendeten Sandes - hat ebenfalls eine leicht farbgebende Wirkung. Dezente Farbtöne können unter Umständen ohne Pigmente, nur durch die Verwendung von Weißzement sowie die Auswahl eines entsprechend farbigen Sandes erzielt werden. Selbstverständlich können beide Effekte auch kombiniert werden. Dies gilt insbesondere für farbige Waschbetone.