Ausbildungsstart: “Holcim vor Ort” statt “Holcim on Tour”

14 August 2020
 

 

ausbildung2020 hoever02
Ausbildungsstart im Holcim Zementwerk Höver, Niedersachsen

Seit vielen Jahren treffen sich die neuen Auszubildenden von Holcim Deutschland zum Auftakt ihrer Lehrzeit Anfang August zu einem dreitägigen Kennenlernen in der Lüneburger Heide - nur in Baden-Württemberg geht es wegen der später beginnenden Sommerferien erst im September los. 2020 war aber wie in so vielen Lebensbereichen alles anders: Aus “Holcim on Tour” wurde coronabedingt “Holcim vor Ort”. Die Auszubildenden starteten direkt an ihren neuen Arbeitsstandorten.

 

Nichtsdestotrotz wurde den Neuzugängen ein warmer Empfang zuteil, wenn auch unter Einhaltung des nötigen Abstands, wie die Bilder eindrucksvoll dokumentieren. Zumindest digital gab es auch ein standortübergreifendes erstes Treffen am Starttag: In einer Videokonferenz hieß Holcim HR-Leiter Joachim Dietz den neuen Jahrgang bei Holcim willkommen. Dabei schilderte er seine eigene Karriere im Unternehmen, die einst ebenfalls mit einer Ausbildung begann. 

 

An den Standorten war jeweils ein kleines Begrüßungsprogramm organisiert worden. Dabei wurden das Unternehmen und der Mutterkonzern LafargeHolcim vorgestellt, die Erwartungen der Auszubildenden und des Unternehmens abgeglichen und das Kennenlernen mit Teamarbeit und bei gemeinsamen Mahlzeiten befördert. Im Rahmen von Werksführungen bekamen die Auszubildenden ein Gefühl für ihre Arbeitsumgebung und natürlich spielte auch das Thema Arbeitssicherheit & Gesundheitsschutz eine große Rolle.

 

“Ich freue mich sehr, dass wir wieder so viele motivierte Neuzugänge für Holcim gewinnen konnten und wünsche allen einen guten Start bei uns - herzlich willkommen!”, so Joachim Dietz. “Schade, dass Holcim on Tour dieses Mal nicht stattfinden konnte, aber vielleicht gelingt es uns ja, das Treffen des Jahrgangs nachzuholen, wenn hoffentlich wieder Normalität eingekehrt ist.”