Fossiliensaison bei Holcim geht zu Ende

10 September 2019
 

Rund 2.500 Sammler kamen beim Entdeckertag in den Mergelbruch des Holcim Zementwerks Höver (Niedersachsen). Auch in Beckum (Nordrhein-Westfalen) und Lägerdorf (Schleswig-Holstein) gab es in der Fossiliensaison wieder viel Besuch und interessante Funde.

Fossiliensuche im Mergelbruch des Holcim Zementwerks Höver

Für Geologen und alle interessierten Entdecker sind die Fossilien in den Steinbrüchen und Gruben von Holcim eine besondere Attraktion. Bereits seit vielen Jahren bieten Holcim Standorte in den Sommermonaten Termine für interessierte Sammler im Rahmen geführter Exkursionen an, beispielsweise in den Steinbrüchen Beckum (Nordrhein-Westfalen) und Höver (Niedersachsen) sowie der Kreidegrube in Lägerdorf (Schleswig-Holstein).

In Höver endete die Fossiliensaison mit einem besonderen Höhepunkt: Rund 2.500 Besucher an nur einem Tag kamen im Rahmen des Entdeckertags der Region Hannover am 8. September in den Mergelbruch, darunter viele Kinder. Mit großer Begeisterung ging es auf die Suche nach Fossilien und es wurden viele gut erhaltene Exemplare gefunden. Auch das Wetter spielte mit: Es blieb trocken und gelegentlich schaute die Sonne vorbei. Unterstützt wurde die Aktion von Holcim Mitarbeitern, dem Arbeitskreis Paläontologie Hannover, der Feuerwehr Höver sowie dem Schützenverein Höver.

Für gewöhnlich sind es auch in Höver kleinere Gruppen, die an den Wochenenden in den Steinbruch kommen, wo sonst schweres Gerät die Rohstoffe abbaut. Auch in Beckum können sich Interessierte für die Fossiliensuche zwischen Juni und September bei Holcim anmelden. “Wir hatten in diesem Jahr erneut mit dem Wetter Glück und es gab im Steinbruch Kollenbach viele spannende Fundstücke. In der Regel sind unter den Teilnehmern auch Fachkundige vertreten, etwa Mitglieder der Beckumer Mineralien- und Fossilienfreunde, die die Funde genauer bestimmen können”, erklärt Joanna Dragan, die als Assistentin der Werksleitung die Sammlertreffen in Beckum stets mit viel Freude und Engagement begleitet.

Wer auf Spurensuche der vergangenen Millionen Jahre gehen möchte, sollte unbedingt festes Schuhwerk und unempfindliche Kleidung dabei haben. Fossilien, die Zeugen einer längst vergangen Epoche unserer Erdgeschichte, warten nur darauf, im Steinbruch entdeckt und als Andenken mit nach Hause genommen zu werden. In den letzten Jahren wurden von den Besuchern allerlei fossile Überreste von z.B. Seeigeln, Schwämmen oder Ammoniten gefunden.

Jetzt ist erst einmal Pause für die Fossiliensuche bei Holcim - lediglich in Lägerdorf stehen noch drei Termine aus. Die Termine für das nächste Jahr werden Anfang 2020 auf der Website bekanntgegeben. Eine Anmeldung bei Holcim ist unbedingt erforderlich.