Preisverleihung: 14. Holcim Studienpreis für Nachhaltigkeit an der HafenCity Universität vergeben

8 Dezember 2021
 

Bereits zum vierzehnten Mal fand am 7. Dezember die Vergabe des Holcim Studienpreises für Nachhaltigkeit statt. Mit dem Preis fördert Holcim Deutschland gemeinsam mit der HafenCity Universität Hamburg (HCU) wissenschaftliche Exzellenz und gesellschaftliche Verantwortung im Bereich Nachhaltigkeit. Wie schon im Vorjahr erfolgte die Verleihung des mit insgesamt 5.000 Euro dotierten Preises an Master- und Bachelor-Absolventen 2021 aufgrund der Corona-Pandemie virtuell im Internet.  
 

Das sind die PreisträgerInnen:

Die Bachelor-Thesis von Sebastian Giesers im Studiengang Bauingenieurwesen zum Thema: “Entwicklung eines Systemhauskonzeptes in Holzmodulbauweise” wurde mit 1.000 Euro prämiert. Betreut wurde die Arbeit von Prof. Dr. Peter-Matthias Klotz und Frau M.A. Kathrin Meyer.  

gewinner hcu studienpreis 2021

Ebenfalls mit 1.000 Euro ausgezeichnet wurde die Bachelor-Thesis von Sara Leonie Enslin im Studiengang Architektur zum Thema “Naturverbunden aufwachsen im urbanen Raum: Ein naturnah gestalteter Außenbereich für die Kita Armbruststraße”. Die Arbeit wurde an der HCU von Prof. Antje Stokman und und Dipl. Ing. Monika Brunstering betreut.  

Die Master-Thesis von Sebastian Clausen und Malte Gartzke wurde mit 1.500 Euro prämiert. Ihre Arbeit aus dem Studiengang Stadtplanung trägt den Titel “Modell für eine ÖV-orientierte Siedlungsentwicklung am Beispiel der Stadtregion Hamburg” und wurde von Herrn Prof. Dr. Thomas Krüger und Herrn Dr. Markus Nollert betreut.  

Die zweite Arbeit, die mit einem Preisgeld von 1.500 Euro ausgezeichnet wurde, ist die Master-Thesis von Maria Camila Afanador Salas zum Thema: “BIM as a Tool for Sustainable Material Decision-making”. Die Arbeit aus dem Studienprogramm Resource Efficiency in Architecture and Planning (REAP) wurde von Prof. Dr. Ingo Weidlich and Lucia Doyle betreut.  

Die virtuelle Preisübergabe erfolgte via Zoom. Allen GewinnerInnen wurde die Urkunde bereits im Vorfeld ausgehändigt. Prof. Dr. Harald Sternberg, Vizepräsident Lehre und Digitalisierung der HCU, lobte die Studierenden für ihre Leistungen: “Ich gratuliere allen PreisträgerInnen herzlich und wir freuen uns über die vielfältigen, interdisziplinären Arbeiten im Bereich nachhaltiges Denken und Handeln. Die große inhaltliche Bandbreite spiegelt ebenso die Themenvielfalt der HCU als auch die Schwerpunkte Klima und Nachhaltigkeit wieder. Wir können nur alle HCU-Studierenden ermuntern, sich auf den Holcim-Preis zu bewerben.”  

Thorsten Hahn, Vorsitzender der Geschäftsführung von Holcim (Deutschland) GmbH, ergänzte: “Holcim ist stolz darauf, gemeinsam mit der HCU bereits seit mehr als einem Jahrzehnt wissenschaftliche Exzellenz und gesellschaftliche Verantwortung im Bereich Nachhaltigkeit zu fördern - und wir freuen uns, auch künftig gemeinsam diesen Weg weiter zu gehen. Uns erwarten im Themenfeld Nachhaltigkeit noch viele Herausforderungen und ich freue mich, dass wir mit jungen Menschen wie unseren PreisträgerInnen eine innovative, mutige und zukunftsgerichtete Generation haben, die künftig an der Entwicklung tragfähiger Lösungen für das Bauen von Morgen mitwirkt."  

 

Holcim Studienpreis für Nachhaltigkeit 

2007 entwickelten der Baustoffproduzent Holcim (Deutschland) GmbH und die HafenCity Universität Hamburg (HCU) den Wettbewerb für Studierende, in dem jährlich die besten Abschlussarbeiten zum Thema nachhaltiges Planen und Bauen an der HCU ausgezeichnet werden. Bislang wurden von Holcim insgesamt 40 Abschlussarbeiten von 46 PreisträgerInnen mit einem Gesamtbetrag von 59.000 Euro prämiert.