Höveraner Auszubildende besuchen Hamburg

1 September 2017
 
Am 30. August besuchten die Auszubildenden aus dem Zementwerk Höver auf Einladung der Unternehmenskommunikation die Holcim Hauptverwaltung und die Elbphilharmonie in Hamburg.
 

 

Die 21 Nachwuchskräfte wurden von ihren Ausbildern Cord Gniesmer (Mechanische Ausbildung) und Stephan Schickedanz (Elektrische Ausbildung) sowie Gerald Gibalowski (HR Leiter Region Zentral) begleitet. Sie informierten sich zunächst über die Unternehmensgruppe, sahen einen Film über den Bauverlauf der Elbphilharmonie und erlebten später auf der Besucherplattform des neuen Hamburger Wahrzeichens selbst, welche herausragenden Bauten mit dem Baustoff aus ihrem Zementwerk möglich sind.

Auch Jens Diebold (Vorsitzender der Geschäftsführung) nahm zeitweise an der Veranstaltung teil und steuerte im Blauen Salon der Hauptverwaltung interessante Einblicke zum Geschäft und der wichtigen Rolle des Zementwerks Höver bei. Es sprach zudem über seinen beruflichen Werdegang und seine Rolle als Leiter der Holcim Deutschland Gruppe. Bei einer Frage-Antwort-Runde unterstrich er die Bedeutung der Auszubildenden für das Unternehmen und brachte seine Wertschätzung für die Arbeit der Ausbilder zum Ausdruck.

Nach einem kleinen Snack und einer offenen Gesprächsrunde machten sich die Nachwuchskräfte anschließend auf den Weg zur Elbphilharmonie. Obwohl das gläserne Bauwerk mit historischem Backstein-Unterbau auf den ersten Blick nicht an den Baustoff Zement erinnert, ist dieser in Form von mehr als 63.000 Kubikmetern Beton zum Einsatz gekommen.

Auf der Plaza, der öffentlichen Aussichtsplattform des Konzerthauses, gab es einen kleinen Vortrag von Cristhian Welter (Unternehmenskommunikation) zum Bauwerk und den von Holcim eingesetzten Baustoffen. Am Beispiel einer der vielen Stützsäulen aus hochfestem Beton, die sich auf der Plaza befinden, wurde den Auszubildenden verdeutlicht, wo überall im Gebäude der Zement von Holcim wiederzufinden ist. “Gerne hätten wir auch einen Blick hinter die Kulissen, zum Beispiel in den Großen Saal, geworfen. Dieser Zugang wird aber von den Verantwortlichen der Elbphilharmonie nur den Konzertbesuchern und wenigen ausgewählten Personen ermöglicht,” sagte Cristhian Welter.

“Wir alle haben den Ausflug am Mittwoch sehr genossen. Die von Jens Diebold entgegengebrachte Wertschätzung gegenüber unserer Ausbildung haben die Auszubildenden sehr begrüßt. Sie haben ein Verständnis dafür bekommen, was mit den Baustoffen hinter den Grenzen unseres Zementwerkes passiert und wer unsere Kunden sind”, so Ausbilder Stephan Schickedanz.

 

****************************************************
Kontakt:
Holcim (Deutschland) GmbH
Dr. Jens Marquardt
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel. +49 (0)40 36002-312
jens.marquardt(at)lafargeholcim.com