Holcim unterstützt Grundschule mit VW-Bus

29 April 2009
 

Am 28. April übergab Morten Holpert, Werksleiter Lägerdorf, der Gemeinde Rethwisch einen gebrauchten VW-Werksbus, der Sitzplätze für 8 Personen bietet. Der Bus soll künftig den Schülertransport der Grundschule unterstützen. Bislang wird ein Fahrzeug eingesetzt, das bereits mehr als 20 Jahre alt ist. Neben Bürgermeister Michael Nagel und Schulleiterin Lucie Nietzke war auch Schulverbandvorsteher Peter-Michael Neumann erschienen.

Busübergabe vor der Schule in Rethwisch


"Holcim sieht sich als Teil der Nachbarschaft. Eine Grundschule mit kurzen Wegen für die Schüler ist ein wichtiger Teil unserer Infrastruktur. Wir wollen deshalb mit der Fahrzeugspende die Attraktivität der Grundschule Rethwisch für die umliegenden Orte erhalten und weiter steigern", erklärte Werksleiter Holpert.

Bürgermeister Michael Nagel freute sich: "Herzlichen Dank an Holcim. Mit dieser Fahrzeugspende ist auch künftig der Schülertransport für die Grundschule gesichert." "Der Schulbus, der von unserem Hausmeister gefahren wird, ist jeden Tag voll. Das Transportsystem für die weiter entfernt wohnenden Schüler der 1. und 2. Klasse hat sich in den vergangenen Jahren gut bewährt. Wir freuen uns sehr über die Nachbarschaftshilfe von Holcim", sagt Schulleiterin Lucie Nietzke.