Zum 5. Mal verleihen Holcim Deutschland und HafenCity Universität Hamburg Studienpreise für Nachhaltigkeit

04.12.2012
 

Am 3.12.2012 wurde an der HafenCity Universität Hamburg (HCU) bereits zum fünften Mal der Holcim Studienpreis für Nachhaltigkeit verliehen. Die Preisverleihung erfolgte vor gut 200 Gästen im Rahmen der Eröffnung der Jahresausstellung „Best of HCU“.

Preisträger Michel Schmeck, HCU-Präsident Dr. Walter Pelka, Wissenschaftssenatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt, Preisträgerin Verena Lücking und Leo Mittelholzer, Vorstandsvorsitzender der Holcim (Deutschland) AG (von links nach rechts)

Im Bereich der Bachelorarbeiten wurde die Thesis von Michel Schmeck (Bereich Bauingenieurwesen - BIW) zum Thema „Nachhaltige Verwaltungsbauten. Beitrag zur Tragwerksplanung“ ausgezeichnet. Bei den Master-Studenten erhielt die Thesis von Verena Lücking (Bereich „Resource Efficiency in Architecture and Planning - REAP) den Studienpreis. Das Thema ihrer selbstgestellten Aufgabenstellung lautet: „Ressourceneffizienz und Cradle to Cradle® in Konzepten zur nachhaltigen Entwicklung in Stadträumen am Beispiel des Masterplans "Wohnen am Suttnerpark“.

Leo Mittelholzer, Vorstandsvorsitzender der Holcim (Deutschland) AG, überreichte die Auszeichnungen. „Bei Herrn Schmeck sind nach Auffassung der Jury die gute Umsetzung der Aufgabenstellung und die ergänzenden bauphysikalischen Berechnungen hervorzuheben. Man sah zudem gute Möglichkeiten, diese Arbeit künftig in der Praxis als Planungshilfsmittel einzusetzen.“

Dr.-Ing. Walter Pelka, Präsident der HCU, lobte bei Preisträgerin Verena Lücking unter anderem die gelungene Auseinandersetzung mit verschiedenen Nachhaltigkeitskonzepten sowie die hervorragende Präsentation der Arbeitsergebnisse. „Die Preisträgerin begreift Nachhaltigkeit als komplexe Aufgabenstellung, sie geht mit starker Eigeninitiative ein spannendes Projekt an und sieht auch das Zusammenspiel verschiedener Konzepte und Akteure. Das ist das, was wir an der HCU mit unserer interdisziplinären Ausrichtung und in Zusammenarbeit mit internationalen Partnern unterstützen und bei den Studierenden erreichen wollen.

2007 entwickelten die Holcim (Deutschland) AG und die HafenCity Universität Hamburg (HCU) einen Wettbewerb für Studenten bei dem jährlich die besten Arbeiten zum Thema nachhaltiges Planen und Bauen an der HCU ausgezeichnet werden. Wissenschaftliche Exzellenz und gesellschaftliche Verantwortung sollen durch den Wettbewerb in allen Fachbereichen der HCU gefördert werden. In den vergangenen Jahren hat zudem die weltweit agierende Holcim Foundation for Sustainable Construction die HCU in Hinblick auf die Entwicklung der Lehr- und Forschungspläne im Bereich Nachhaltigkeit unterstützt.