Zum 7. Mal verleihen Holcim Deutschland und die HafenCity Universität Hamburg den Studienpreis für Nachhaltigkeit

02.12.2014
 

Am 28. November 2014 wurde an der HafenCity Universität Hamburg (HCU) bereits zum siebten Mal der Holcim Studienpreis für Nachhaltigkeit verliehen. Die Preisverleihung erfolgte erstmalig im Neubau der HCU vor gut 300 Gästen im Rahmen der Jahresaustellung.

Urs Fankhauser überreicht die Urkunde an Zamna Alejandra­ Rodriguez­ Castillejos­


Neben dem Studienpreis wurden dieses Jahr drei Anerkennungspreise verliehen. Die Masterthesis von Frau Zamna Alejandra Rodriguez Castillejos aus dem Studiengang REAP - Ressourcen Effizienz in Architektur und Stadtplanung - erhielt den mit 2000 Euro dotierten Hauptpreis. Ihre Arbeit befasste sich mit einer nachhaltigen Wasser- und Energieversorgung in Mexiko City durch Erschaffung von Mikroklimas.

Die Anerkennungspreise gingen an Rámon Osório und an zwei Kooperationsarbeiten von Marieke Behne und Marek Lipsky und Johanna Ahlers und Mona Tausend. Rámon Osório aus dem Studiengang REAP präsentierte ein Konzept für die nachhaltige Entwicklung der Ladakh Region im Himalaya. Johanna Ahlers und Mona Tausend im Studiengang Architektur entwarfen langfristig anpassbare Wohnungsbauten für den Paulinenplatz im Hamburger Stadtviertel St. Pauli. Das Projekt von Marieke Behne und Marek Lipsky, ebenfalls im Studiengang Architektur, beschäftigte sich mit der nachhaltigen Nachverdichtung eines brachliegenden Industrieareals in der Hansestadt. Die drei Masterthesen wurden mit einem Preisgeld von jeweils 500 Euro prämiert.

Urs Fankhauser, Vorstandsvorsitzender der Holcim (Deutschland) AG, überreichte gemeinsam mit HCU Präsident Walter Pelka die Auszeichnungen. „Die Arbeiten der Preisträger greifen das Thema Nachhaltigkeit in seinen verschiedensten Aspekten innovativ auf. Sie zeichnen sich durch ihre Präzision und Vielschichtigkeit aus und sind nachhaltig ausgearbeitet”, so Fankhauser.

Dr.-Ing. Walter Pelka, Präsident der HCU, lobte bei Preisträgerin Zamna Alejandra Rodriguez Castillejos die systematische Erfüllung aller ausgeschriebenen Dimensionen und die Ableitung eines sinnvollen Maßnahmenkataloges. „Die Preisträgerin hat bei ihrer in Mexiko City entstandenen Arbeit außergewöhnliche Fleißarbeit geleistet. Das Ergebnis ist eine Thesis mit umsetzbarem Nachhaltigkeitsfaktor, welche besonders im Bereich Wasser innovative Lösungsansätze hervorbringt.”
 

Holcim Studienpreis für Nachhaltigkeit
2007 entwickelten die Holcim (Deutschland) AG und die HafenCity Universität Hamburg (HCU) einen Wettbewerb für Studierende, bei dem jährlich die besten Arbeiten zum Thema nachhaltiges Planen und Bauen an der HCU ausgezeichnet werden. Wissenschaftliche Exzellenz und gesellschaftliche Verantwortung sollen durch den Wettbewerb in allen Studiengängen der HCU gefördert werden. In den vergangenen Jahren hat zudem die weltweit agierende Holcim Foundation for Sustainable Construction die HCU im Hinblick auf die Entwicklung der Lehr- und Forschungspläne im Bereich Nachhaltigkeit unterstützt.
 

Kontakt:
Holcim (Deutschland) AG
Dr. Jens Marquardt
Leiter Unternehmenskommunikation
040-36 002-312
Jens.Marquardt@holcim.com