Betonförderung: unser Angebot an Betonpumpen

Zuverlässig, pünktlich und in bester Qualität

 

Mobile Betonfördergeräte sind für einen wirtschaftlichen und qualitätsgerechten Baustoff-Einbau oft unverzichtbar. Deshalb bieten wir einen auf die Baustelle und den Baustoff abgestimmten Pumpenservice an.

Wir beraten Sie individuell, welche Betonpumpe mit welchem Leistungsprofil für Ihr Bauprojekt optimal ist. Unser Portfolio beinhaltet alle marktüblichen Betonfördergeräte sowie vielfältiges Zubehör, um auch anspruchsvolle Projekte abzuwickeln.

 

Vorteile

  • Verkürzung der Betonierzeit
  • bessere Erreichbarkeit des Einbauortes
  • in Verbindung mit Holcim Transportbeton: Koordination der Belieferung aus einer Hand
  • Regionale Verfügbarkeit

 

Technische Daten unserer Betonfördergeräte

  Betonpumpen

  Typ

  Reichhöhe
  in m

  Reichweite
  in m

  Platzbedarf
  in m

fbp 24

 

 

23,75
 

21,58
 

3,80 x 10,00
 

M20

 

 

19,50
 

16,10
 

3,50 x 8,50
 

M 24

 

 

23,60
 

19,70
 

5,50 x 10,00
 

M 31 HT

 

 

30,50
 

26,50
 

6,50 x 10,00
 

 M 36

 

 

35,20
 

31,30
 

7,00 x 11,00
 

M 38

 

 

37,30
 

32,60
 

7,50 x 11,00
 

M 42

 

 

41,60
 

37,30
 

7,50 x 11,00
 

M 47

 

 

46,50
 

42,60
 

8,30 x 12,00
 

M 56

 

 

55,10
 

49,90
 

12,00 x 15,00
 

M 61

 

 

60,10
 

56,30
 

12,50 x 15,00
 

Bitte sprechen Sie unsere Betonförderungs-Disposition an, damit wir gemeinsam die optimale Lösung für Ihr Projekt finden.

Auch Ihre regionalen Ansprechpartner im Vertrieb Transportbeton stehen Ihnen beratend zur Verfügung.

 

Serviceleistungen

  • Separate Verteilermasten verfügbar
  • Zusätzliche Rohr- und Schlauchleitungen verfügbar
  • Individuelle Baustellenbesichtigungen durch Fachpersonal
  • Förderung von Spezialbetonen
  • Anpumphilfe für schnellen und sicheren Start
  • Weitere Serviceleistungen entnehmen Sie unseren Preislisten

 

Bestellung von Betonfördergeräten

Im Interesse einer termingerechten Bedienung sind Betonpumpen möglichst rechtzeitig zu bestellen - M24 bis M36 mindestens 24h und Großmast-Geräte ab M42 48h im Voraus. Termine werden nach Bestelleingang vergeben.
 
Bitte geben Sie bei Ihrer Bestellung diese Informationen an:
  • Auftraggeber und Rechnungsempfänger
  • Genaue Baustellenanschrift, Zufahrt zur Baustelle 
  • Besondere Bedingungen auf der Baustelle (beengte Platzverhältnisse, Stromleitungen u.ä.)
  • Name des Ansprechpartners und Telefonnummer
  • Liefertag und Uhrzeit
  • Pumpengröße und Zubehör
  • Betonlieferwerk
  • Genaue Bestellmenge und Lieferrhythmus, voraussichtliche Einbauzeit
  • Betongüte, Spezialbetone
  • Was für ein Bauteil wird betoniert?
  • Ist die Reinigung der Betonpumpe auf der Baustelle möglich?
  • Im Bedarfsfall Baustellenbesichtigung anfordern

 

Maßnahmen vor und während des Einsatzes von Betonpumpen

Auf der Baustelle müssen die Voraussetzungen für einen sicheren Einsatz des Betonfördergerätes gewährleistet sein:
  • Einwandfreier, tragfähiger Zufahrtsweg und ausreichender Platz für die Aufstellung der Betonpumpe (siehe Datenblatt der entsprechenden Betonpumpe)
  • Straßen- und Gehweg-Absperrungen, sowie andere verkehrstechnische Regelungen sind vom Auftraggeber rechtzeitig zu veranlassen, inklusive deren Genehmigung.
  • Am unmittelbaren Aufstellort des Betonfördergerätes dürfen sich keine Fahrzeuge (PKW o.ä.) im Spritzbereich der Betonpumpe befinden.
  • Verwendung von pumpfähigen Betonsorten (siehe Betonpreisliste)
  • Für die Einweisung der Fahrmischer an das Betonfördergerät ist bauseits geschultes Personal bereitzustellen.
  • Bei der Verwendung zusätzlicher Förderleitungen sind für den Auf-, Um- und Abbau sowie die Reinigung der Förderleitung bauseits ausreichend Hilfskräfte (mind. 2 Mitarbeiter) bereitzustellen. Bei Verwendung von zusätzlichen Förderleitungen ist eine geeignete Vorlaufmischung zu verwenden (Anpumphilfe). 
  • Die Förderleitung ist durch gezielte Abschirmmaßnahmen zu sichern.
  • Wenn möglich, ist ein Wasseranschluss und ein Reinigungsplatz für das Betonfördergerät/Förderleitung zur Verfügung zu stellen, sowie ein Platz zur Ablagerung der Betonreste zuzuweisen.
  • Bei Bedarf ist seitens des Auftraggebers eine wirksame Absturzsicherung am Bauwerk und an Verkehrswegen zu errichten.

 

U-Bahnhof Dom/Hauptbahnhof, Köln
NABU-Zentrum Rheinauen, Bingen
Aussichtsplattform Landesgartenschau 2018, Würzburg
EUREF-Campus, Düsseldorf


Karsten Lange
Leiter Betonförderung
karsten.lange@holcim.com

Yvonne Bauer
Einsatzleiterin Mitte
Telefon +49 6131 97026076


Disposition Betonförderung Regionen Mitte, Saar-Mosel
Telefon +49 234 957183 30

Christian Bierhoff
Einsatzleiter West
Telefon +49 234 957183 32


Disposition Betonförderung West / Euregio
Telefon +49 234 957183 10