Offene Werkstätten, Hannover

 

In der Nordstadt von Hannover wird der Neubau der Offenen Werkstätten realisiert. Die Offenen Werkstätten stellen Mitgliedern Werkzeuge und Maschinen zur Verfügung und helfen Privatpersonen bei der Realisierung ihrer Projekte. Es handelt sich bei dem Gebäude um einen Stahlbetonbau mit Werkstätten und Aufenthaltsräumen. Die Nutzfläche ist über 2.000 Quadratmeter groß und die Außenfassade bildet eine selbsttragende, schwarz eingefärbte Stahlbetonwand.

Die Lieferung dieses schwarzen Sichtbetons erfolgte durch den Holcim Kunden GP Papenburg Betonwerke Nord GmbH. Das bauausführende Unternehmen ist die in Hannover ansässige Wilhelm Wallbrecht GmbH & Co. KG, durch die auch die Betonverarbeitung erfolgte.

Die Abteilung Customer Solutions von Holcim Deutschland beriet den Kunden und empfahl für den gefärbten Sichtbeton die Verwendung des Holcim Duo 4 N Zements aus dem Werk Höver. Dessen Eigenschaften gewährleisten die geforderte Festigkeitsklasse C 30/37 problemlos, entscheidender war aber die helle Farbe dieser Sorte. Durch eine hellere Farbtönung von Zementen wird die Farbbrillanz eingefärbter Betone deutlich verbessert.

Insgesamt wurden ca. 2.800 Kubikmeter Sichtbeton auf die Baustelle geliefert, davon 513 Kubikmeter schwarz eingefärbt. Darin wurden über 950 Tonnen Holcim Duo 4 N verarbeitet.

Fertigstellungstermin:
30. September 2016

Bauunternehmen:
Wilhelm Wallbrecht GmbH & Co. KG

Zementlieferant:
Holcim (Deutschland) GmbH, Werk Höver

  • 950 Tonnen Holcim Duo 4 N (CEM III/A 42,5 N)


Weitere Leistungen:
Beratung durch die Abteilung Customer Solutions von Holcim Deutschland