MesseCity, Köln

07.02.2018

In Köln-Deutz lässt die Stadt Köln die MesseCity errichten. Auf einer Fläche von 5,4 Hektar entsteht ein neuer Hotspot mit Büro- und Hotelgebäuden, Tiefgaragen und Messebalkon. Für die drei Gebäude West 1 bis 3 mit 60.000 Quadratmetern Bürofläche (Zurich Versicherung) liefert Holcim im Auftrag der bauausführenden Ed. Züblin AG in einer Liefergemeinschaft 30.000 Kubikmeter Beton (Gesamtmenge 60.000 Kubikmeter).

Nicht nur, dass die zentrale Innenstadtlage für die Belieferung ohnehin einige Unwägbarkeiten hinsichtlich des Verkehrsaufkommens bedingt: Eine besondere Herausforderung ist auch die unmittelbare Nähe zur Messe, die tagsüber während laufender Veranstaltungen keine Betonlieferungen erlaubt. Trotzdem muss die unterbrechungsfreie Belieferung bei Großbetonagen garantiert sein. So flossen allein 4.000 Kubikmeter Beton in die größte Bodenplatte, die buchstäblich aus einem Guss entstehen muss. Für die rund 20.000 Kubikmeter Massenbeton der Bodenplatten wurde eine Rezeptur mit bauaufsichtlicher Zulassung eingesetzt. Der Zementgehalt des C30/37 beträgt hier unter 200 Kilogramm pro Kubikmeter. Dadurch wurde die Hydratationswärme deutlich reduziert und es entstehen keine Schwindrisse. Hierbei kam ausschließlich Holcim Zement (Holcim-Duo 3 N) zum Einsatz, er wurde auch für die Lieferungen des Lieferpartners verwendet.

Der hochfeste Beton (C80/95) für Stützen, Konsolen und Deckenplomben des oberen Gebäudeteils, der einige Meter über den unteren Teil des 16-stöckigen Hochhauses hinaus ragt, wurde komplett von Holcim geliefert. Hierfür kam ausschließlich der Holcim-Duo 5 N (CEM III/A 52,5 N) aus dem Holcim Werk Dortmund zum Einsatz. Die Verantwortung für den Betoneinbau liegt ebenfalls bei Holcim: Mit einem weiteren Wettbewerber erhielt Holcim von Züblin auch den Auftrag für die Betonpumpenservices. Bei Großbetonagen wurde der Beton teilweise zeitgleich mit zwei Großpumpen eingebaut.

Die Bauarbeiten an diesem Bauabschnitts sollen Ende des Jahres 2019 abgeschlossen werden. Die MesseCity insgesamt soll spätestens 2021 fertiggestellt sein.


Am Bau Beteiligte

Bauherr

Stadt Köln

Projektentwickler

STRABAG Real Estate GmbH und ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG

Architekt

KSP Jürgen Engel Architekten GmbH

Bauausführendes Unternehmen

Ed. Züblin AG

Produkte und Leistungen

Beton

Holcim Beton und Betonwaren GmbH
(Liefergemeinschaft mit einem Wettbewerber)

Druckfestigkeitsklassen

Hochfester Beton (nur Holcim):
C80/96

Massenbeton (Liefergemeinschaft):
C12/15 bis C50/60

Zement

Für hochfesten Beton:
Holcim-Duo 5 N (CEM III/A 52,5 N)

Für Bodenplatten:
Holcim-Duo 3 N (CEM III A 32,5 N)

beide aus dem Holcim Mahl- und Mischwerk Dortmund

Betontechnik

Holcim

Betonförderung

Holcim